Dienstag, 1. November 2016

Die dreizehnte Fee - Entschlafen





Autor/in: Julia Adrian
Verlag: Drachenmond Verlag
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 29.08.2016
Seitenanzahl: 320 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN-10: 3959911335
Preis: € 12,00 [D]
Kaufen!

"Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines." Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.


Meine Meinung:

Die Fee war schon immer ein besonderes Buch. Und das ist es auch im dritten Teil auf jeden Fall geblieben. Die Handlung beinhaltet sehr viele Wendungen. Es geht von einer Wendung zur nächsten und es ist ein ein Sturm der Gefühle, der Informationen und vor allem der Spannung.
Wenn ich das mal rekapituliere ist einfach unfassbar viel passiert! Auch die Entwicklungen der Charaktere ist einfach gigantisch. Von ganz oben bis ganz unten. Wirklich beeindruckend und vor allem nachvollziehbar. Lilith hat man absolut neu kennen gelernt. Man lernt ihre dunkle Seite so richtig kennen, auch noch 1000 andere Facetten von ihr. Ich finde diese Entwicklung und sowas schreiben zu können unfassbar toll und faszinierend. Hier glänzt das Buch toll. Es gibt auch eine Enthüllung, die man während des Lesens, zwar vorhersehen kann, aber trotzdem einfach nur genial und überraschend ist, da hätte ich nie mit gerechnet.
Was mir richtig gut gefallen hat, ist, dass unglaublich viele Märchen und Sagen verarbeitet wurden. So viele unglaubliche Details, Andeutungen und alles Mögliche. Es liest sich so toll dadurch und vor allem besonders. Auch an Stellen oder mit Dingen, wo man nicht mit rechnet. Wirklich toll ausgearbeitet!
Etwas womit ich dieses mal etwas Probleme hatte, war der Schreibstil. Er ist besonders und einzigartig. Das kann man nicht anders sagen und ich fand ihn auch immer großartig. Jedoch ist er manchmal einfach zu sprunghaft. Das führt dazu, dass man schwer folgen kann, teilweise. Zudem leidet darunter das Verständnis und etwas die Logik. Teilweise springt es auch einfach zeitlich und emotional innerhalb von wenigen Sätzen. Das ist einfach irritierend.
Alles in allem ist es wirklich ein toller Abschluss, der die Reihe super abrundet. Sehr viele Fragen werden aufgeworfen, aber auch beantwortet. Viele Dinge aus den vorherigen Bänden erscheinen plötzlich viel wichtiger und enthüllen ihre Bedeutung. Diese Reihe ist einfach etwas besonderes und wird vom Leser entweder geliebt oder eben nicht. Nicht nur die Cover sind wunderschön, sondern auch diese einzigartige Geschichte.

Fazit: Etwas ganz besonderes.

Bewertung: 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall