Dienstag, 21. Juni 2016

Die Überlebenden 3 - Blut und Feuer





Autor/in: Alexandra Bracken
Verlag: Goldmann Verlag
Genre: Dystopie
Erscheinungsdatum: 15.02.2016
Seitenanzahl: 608 Seiten
Ausgabe: broschiert
ISBN-10: 344247910X
Preis: € 12,99 [D]
Kaufen!

Wer einmal überlebt hat, wird niemals aufhören zu kämpfen!

Seit Ruby übersinnliche Fähigkeiten besitzt, geht sie durch die Hölle. Denn die Regierung hat es auf Menschen wie sie abgesehen und greift Ruby und ihre Gruppe immer wieder an. Aber sie geben nicht auf und haben sogar einen Gefangenen genommen. Der allerdings wird immer mehr zu einer großen Gefahr für sie alle. Es handelt sich um Clancy Gray, den Sohn des Präsidenten – und auch er verfügt über ähnliche Fähigkeiten wie Ruby. Allein sie kann seine manipulativen Kräfte im Zaum halten. Nur ein unachtsamer Moment und Clancy könnte die ganze Mission und ihrer aller Leben in Gefahr bringen ...

Meine Meinung:

Ich kann es nicht anders sagen als: Endlich habe ich dieses Buch beendet. Ich habe MONATE gebraucht. Aber fangen wir mal vorne an.
Das Cover gefällt mir gut. Es passt zum Titel und auch irgendwie zum Buch. Zudem ähnelt es auch den Vorgängern, was im Gesamtbild schön wirkt natürlich.
Die bisherigen Bände konnten mich noch nie so ganz überzeugen und ich hatte immer meine gewissen Probleme mit Ruby (den Namen liebe ich aber^^), trotz allem wollte ich selbstverständlich wissen wie es ausgeht.
Ich hatte unglaubliche Probleme in dieses Buch rein zu kommen. Am Anfang verstand ich regelrecht nur Bahnhof. Die letzten Teile lagen schon einige Zeit zurück und die meiste Zeit wusste ich gar nicht von wem die jetzt reden und wer das ist von dem die da reden. Es war richtig schlimm und grauenhaft. Lest mal ein Buch wo ihr nicht durchblickt. Sogar bis zur letzten Seite gab es immer wieder Momente, wo ich nicht wusste was oder wen die da gerade meint. Ab ca. der Hälfte des Buches war es nicht mehr ganz sooft, aber davor fast auf jeder Seite. So hat das lesen keinen Spaß gemacht. Ich empfehle hier aufjedenfall die Reihe relativ zeitnah zu lesen. Es sind halt auch einfach viele Nebenpersonen wichtig, die immer wieder erwähnt und gewürdigt werden.
Was mich zudem störte war wieder Ruby. Ich bin einfach nie warm mit ihrer Art geworden. Auch die Gewichtung war nicht ganz mein Ding. Belangloses wurde hochgepusht und über Seiten erlebt und übertrieben, andere Sachen in 2 Seiten abgehandelt. Ich hätte es teilweise anders gelegt. Die Handlung an sich ist ziemlich spannend und es gab auch einige Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Was wirklich auch ungemein den Lesefluss störte war der Schreibstil. Ich schließe nie aus, dass es an mir lag. Besonders nicht wenn ich genervt bin von einem Buch. Aber sooft sprang die Handlung mitten in einem Gespräch oder einer Szene, sodass ich erstmal mehrere Absätze gar nichts mehr verstand. Das kam recht oft vor. Bei 1-2 Stellen war ich mir 100% sicher, dass einfach ein Absatz fehlte. Da merkt man erstmal wie wichtig sowas ist! Wenn man mitten in der Szene plötzlich woanders ist oder was anderes passiert kann das einen wirklich irritieren.
Auch wenn ich jetzt einiges Negatives genannt habe muss ich schon sagen, dass wenn man die Bücher in einem Rutsch liest, es bestimmt eine spannende Geschichte ist mit nur ein paar Markeln. Die Handlung war wirklich interessant, oft unerwartet und spannend. Die Charaktere etwas klischeehaft, aber alle sehr stark und individuell. Da ich persönlich aber wirklich Probleme beim lesen hatte und meine Bewertung in Relation zu anderen Büchern stellen muss, kann ich leider nur 2 Sterne vergeben.

Fazit: Verwirrend, aber spannend.

Bewertung:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall