Montag, 28. September 2015

Das Juwel - Die Gabe





Autor/in: Amy Ewing
Verlag: Fischer FJB
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 20.08.2015
Seitenanzahl: 448 Seiten
ISBN-10: 3841421040
Ausgabe: gebunden
Preis: € 16,99 [D]
Kaufen!



Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …
Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.

Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Meine Meinung:

Das Cover ist wieder einer dieser Cover, die einfach perfekt zum Buch passen! Erstens ist es Violet. Da die Protagonistin Violet heißt und violette Augen hat passt das natürlich super. Zu dem ist das Kleid ne tolle optische Täuschung. Einige der funkelnden Punkte erheben sich nämlich aus dem Umschlag und man konnte beim normalen drauf schauen das echt nicht auseinander halten. Es funkelt so toll dadurch!
Inhaltlich muss ich sagen ist das Buch ganz anders als ich dachte. Ich hatte etwas in die Richtung Selection erwartet - sprich Friede, Freude, Eierkuchen mit einer prise Probleme. Das ist hier gar nicht so. Die Welt ist recht brutal und grausam und das Leben der Surrogats wird eindrucksvoll dargestellt. Es ist deutlich düster als ich erwartet hatte. Der Anfang ist recht seicht, aber informativ und schön zu lesen. Je weiter das Buch Fortschritt, desto spannender wurde es. Bei den letzten 150 Seiten konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Alles spitzte sich zu und es MUSSTE einfach etwas passieren! Dies geschah in Form eines bösen Cliffhangers. Sehr fies! Aber somit bin ich nur umso gespannter auf den nächsten Teil. Und die Wendung am Ende hat mir echt gut gefallen und hat unglaublich viel Potential. In Band 2 wird es wohl richtig los gehen;)
Der Schreibstil ist schön zu lesen und hat mich toll in diese Welt versetzt. An manchen Stellen war er mir einen Tick zu einfach. Da habe ich mich echt gefragt, ob die Autorin das gerade wirklich geschrieben hat :D.
Von den Charakteren her hat es mir auch sehr gut gefallen. Jeder rief ein anderes Gefühl davor und alle haben sich entwickelt. Das ist ja immer sehr wichtig, wie ich finde. Violet ist mir auch ziemlich sympatisch jedoch ist sie unglaublich naiv. Das hat mich zeitweise ziemlich gestört. Sie weiß das Surrogate gekauft werden um dann ein Kind auszuragen. Nach 4 Jahren Ausbildung ist sie trotzdem immer noch soooo überrascht und soooo unvorbereitet. Was hat die bitte 4 Jahre lange gemacht? :D Klar wurde vieles verschwiegen, aber das sie dann ein Kind kriegen soll war doch klar. Und das zieht sich leider durch ganze Buch. Zudem geht es ihr im Gegensatz zu den anderen Surrogaten sehr gut, aber sie ist ja soooo leidend. Das war mir dann doch etwas zu naiv.
Alles in allem ist es ein schön zu lesendes Buch mit einer interessanten Geschichte, die zu fesseln weiß.

Fazit: Anders als gedacht, aber dadurch umso besser!

Bewertung:




Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall