Sonntag, 28. Juni 2015

Das Kriegermädchen





Autor/in: Martina Fussel
Verlag: Selfpublished
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 07.05.2015
Seitenanzahl: 302 Seiten
Ausgabe: Ebook
Preis: € 3,99 [D]
Kaufen!

Surrende Pfeile, blitzendes Schwert, wallendes Haar über einer schweren Rüstung – keine Kriegerin des Waldvolks ist so stolz und anmutig wie Zahra. Neben ihrer Schnelligkeit auch mit ewiger Jugend beschenkt, kann es so gut wie keiner mit ihr aufnehmen. Erst als sie vom Schicksal ihrer Schwester hört, begreift sie, dass ihre Gabe eigentlich ein Fluch ist und dass sie gemeinsam fliehen müssen. Doch es gibt nur einen Ort, an dem sie in Sicherheit wären: Amaris, die Heimat des Kriegers Kelvin, dem sie einst einen Kuss versprochen hat…

Meine Meinung:

Ich muss wirklich sagen, dass dieser zweite Teil mir mindestens genauso gut gefallen hat wie der Erste. Er ist anders, aber trotzdem nah genug am 1 dran um genauso begeistern zu können. Und auch diese Andersartigkeit ist passend und gefällt mir.
Das Buch ist aus ganz vielen verschiedenen Sichten geschrieben und da es auch ganz viele verschiedene Handlungen gibt die man verfolgt passt das wirklich gut und macht den ganzen ablauf sehr interessant. Man bekommt auf verschiedene Dinge immer wieder einen neuen Blickwinkel und das hat mir echt super gefallen. Aber auch nicht so, dass es langweilig oder nervig wäre. Es ist genau die richtige Dosis.
Es geht zwar um Zahra, aber irgendwie auch um alle. Das war echt cool, denn man hat seine geliebten Figuren noch bei sich und erfährt wie es weiter geht mit ihnen. Das finde ich super, so muss man keinen Abschied nehmen. Alle sind so unglaublich toll und man hat irgendwie zu allen eine Bindung. Was ich auch toll fand ist, dass man jeden besser kennen gelernt hat und neue Seiten entdeckte. Alle haben sich gewandelt und entwickelt. Es war wirklich gut und schön zu sehen.
Der Schreibstil ist flüssig und liest sich sehr gut. Man steckt mitten im Buch und es fliegt nur so vorbei!Ganz plötzlich war ich am Ende, obwohl mir mein Kindle sagte ich wäre bei 93 %. Tjaaa, ich habe den "Abspann" nicht berechnet. Und das war sooo fies, denn es war gerade unglaublich spannend. Ein riesen Cliffhanger der mich nach dem dritten Teil lechzen lässt! Es ist noch einiges ungeklärt und ich bin gespannt wie es in einigen Handlungen weiter gehen wird. An Stoff und Spannung mangelt es wahrlich nicht!
Was ich auch toll fand ist, dass man Bareins geheime Gabe herausfindet und ich fand das Richtig gut gemacht und durchdacht. Es war anders als gedacht und nicht annähernd so schrecklich, aber irgendwie dann doch. Es ist schwer zu erklären ohne zu spoilern ;).
Alles in allem war es ein gelungener 2ter Teil, der keineswegs ein typischer "Mittelteil" ist. Spannend und schön zu lesen.

Fazit: Tolle Fortsetzung!

Bewertung:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall