Montag, 2. März 2015

Nymphenblut: Die Gefolgschaft





Autor/in: Isabel Roderick
Verlag: Self published
Genre: Fantasy
Seitenanzahl: 178 Seiten
Ausgabe: E-Book
Preis: € 2,99 [D]
Kaufen!

Wenn es Nacht wird, und sie in den Katakomben erwachen, wirst du ihre Beute sein.
Eine uralte Besessenheit. Eine tragische Liebe. Eine unsterbliche Rache.

Im Untergrund von Paris, verborgen vor den Augen der Menschen, lebt eine verschworene Gesellschaft von Vampiren. Hunderte schlafen in der Sicherheit der Katakomben in ihren Särgen, während eine auserlesene Gruppe, die Evocati, an der Oberfläche auf die Jagd nach Blut geht. Ihr Anführer und Fürst ist der angesehene und charismatische Lucien, der Älteste und Stärkste der Gruppe.
Der junge Vampir Adam wird neu bei den Evocati aufgenommen. Schon lange ist er in Luciens schöne Gefährtin Rufina verliebt. Um jeden Preis will er sie für sich gewinnen und Luciens Herrschaft ein Ende bereiten. Doch Adams Pläne zerschlagen sich, als nach einer nächtlichen Jagd sein menschliches Opfer, eine junge Frau, aus den Katakomben fliehen kann. Lucien befiehlt Adam, das Opfer so schnell wie möglich zu finden und zurückzubringen – vorgeblich, um das Geheimnis ihrer unterirdischen Gemeinschaft zu bewahren, doch in Wahrheit verfolgt Lucien ganz andere Pläne.
Auf der Suche nach dem entflohenen Opfer erkennt Adam, dass die Dinge nicht so sind, wie er glaubte – und hinterfragt schließlich nicht nur seine eigenen Motive, sondern seine gesamte Existenz.

Meine Meinung:

Im 1 Kapitel wird man doch etwas in die Geschichte herein geworfen, doch wird direkt so viel wie möglich erklärt und man findet sich recht schnell in die Geschichte ein.
Auch wenn es ein ziemlich kurzes Buch ist hatte ich nicht das Gefühl, dass mir irgendwas gefehlt hat. Es war eine spannende in sich schlüssige Geschichte, die sogar angedeutete Dinge am Ende nochmal aufgriff und erklärte.
Die Geschichte ist in sich logisch und plausibel was einen natürlich hilft einzutauchen. Außerdem sind die Charakter sehr einnehmend und individuell. Ich weiß sogar gar nicht wen ich am liebsten mochte, da sie alle etwas an sich hatten was denjenigen ausmachte.
Die Geschichte wurde aus verschiedenen Sichtweisen beschrieben was auch echt gut passte. auch der Schreibstil war schön zu lesen und auch wirklich spannend. Wahrscheinlich war es gerade deswegen so spannend, da es so kurz ist. Aber wie schon gesagt mir kam es nicht so vor, als ob etwas gefehlt hätte. Am Anfang der Geschichte,als man die Charaktere kennen lernte, kamen einige "Geheimnisse" und Fragen auf, die auf interessante und unerwartete Weise am Ende aufgelöst wurden. Ich muss wirklich sagen, dass ich nichts zu meckern habe! Es war spannend mit interessante Charakteren und einer toll durchdachten Handlung.

Fazit: Ein toller Vampirroman.

Bewertung:






Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall