Freitag, 12. September 2014

Everflame - Feuerprobe





Autor/in: Josephine Angelini
Verlag: Dressler
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum:19.09.2014
Seitenanzahl: 480 Seiten
ISBN-10: 3791526308
Ausgabe: gebunden
Preis: € 19,99 [D]
Kaufen!


Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet. Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden - und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian - und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst - und einer unerwarteten Liebe.
Meine Meinung:

Das Cover ist recht schlicht in rot und schwarz gehalten, gefällt mir jedoch trotzdem sehr. Der Kontrast und die Formen lassen es trotz der Einfachheit nicht langweilig aussehen, zudem spiegelt es ein Element des Buches wieder.
Die Idee des Buches ist, wie ich finde, etwas komplett neues. Es handelt zwar von Hexen, aber komplett neu erfunden und aufgebaut, zudem greift es noch viele andere Aspekte auf. Die Idee der parallel Welten ist super integriert und auch toll umgesetzt.
Frau Angelini hat mit Lily, Tristan und Rowen extrem Charakterstarke Personen erschaffen. Sie sind super dargestellt, sehr markant und nehmen einen schnell für sich ein. Auch die anderen Charaktere sind sehr überzeugend gezeichnet, jedoch stachen die drei sehr heraus.
Im Buch werden sehr viele Konflikte angesprochen. Das war teilweise sehr genial, teilweise fand ich es etwas übertrieben. Die Parallelen zu den parallel lebenden Charakteren aus unserer Welt, Rowens Welt und allen anderen Welten ist beängstigend, aber trotzdem genial, dass alle im Grunde die selbe Person sind und sich verschiedene Personen in allen Welten wieder finden, aber das sie trotzdem sich alle unterscheiden und einzigartig sind.
Übertrieben fand ich jedoch das ständige vor die Stirn stoßen bezüglich der Umweltprobleme in unserer Welt und das auf verschiedenen Schienen. Irgendwann denkt man nur noch "Ja, ich weiß es jetzt. In der parallel Welt ist es auch nicht perfekt."
Was mich auch ein bisschen störte war, dass es oft ziemlich verwirrend war und ich die Geschichte manchmal als ungereimt und sprunghaft empfand. Jedoch waren diese beiden Punkte nur ein kleiner falscher Ton während des Lesens. Es ändert nichts daran, dass ich die Idee der Geschichte wirklich großartig fand und auch überwiegend sehr gut umgesetzt.
Lily und Rowen entwickeln sich unglaublich und stehen diesbezüglich der Handlung in nichts nach. Es passiert sehr viel und es ist fast das komplette Buch über immer irgendwie spannend. Ich bin aufjedenfall sehr gespannt auf den nächsten Teil, das Ende ist wirklich gewaltig.

Fazit: Eine großartige Idee mit starken Charakteren.

Bewertung: 


Mein Dank geht an den Dressler Verlag!

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall