Montag, 4. August 2014

Mein Herz zwischen den Zeilen





Autor/in: Jodi Picoult
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 19.07.2013
Seitenanzahl: 288 Seiten
Ausgabe: gebunden
ISBN-10: 3414823659
Preis: € 14,99 [D]
Kaufen!

"Hilf mir" - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden?

Meine Meinung:


Das Cover gefällt mir sehr, weswegen mich das Buch so anzog. Auch die Idee der Story zog mich sofort an. Doch im nachhinein muss ich sagen, dass das Cover nicht wirklich zum Inhalt passt. Es wirkt für mich Erwachsener als der Content.

Leider hatte ich leichte Probleme mit dem Buch. Die Idee ist schön und der Schreibstil ist auch nicht schlecht, aber irgendwie ist mir das Buch zu jugendlich. Ich glaube es ist wirklich für 12 jährige geschrieben, denn ich fand es teilweise doch sehr langweilig und kindisch. Das hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet und zuvor auch noch nie bei einem Jugendbuch. Ich denke es liegt viel daran, dass es sich bei dem Buch im Buch um ein Märchen für Kinder handelt. Hätte man da nicht was anderes nehmen können?

Die Charaktere sind alle super und einzigartig. Socks ist so lustig und auch Frump will man direkt knuddeln. Oliver und Dehliah erschienen mir aber leider teilweise sehr unreif und kindisch. Eben nicht wie fünfzehn.

Der Schreibstil gefiel mir, aber hatte so seine Schwachstellen bzw. störte mich. Es war halt alles an dieses Märchen angepasst auch die Wortwahl etc.

Die Gestaltung des Buches ist großartig! Die unterschiedlichen Schriftfarben und die Illustrationen bringen einen wirklich näher ans Buch. Die Idee mit den eingebauten Ausschnitten aus dem Märchen Buch kann ich voll und ganz nach vollziehen und sind auch ein logisches Stilmittel, aber besonders gegen Ende des Buches gingen sie mir einfach nur noch auf die Nerven. Ich will wissen wie es weiter geht und nicht schon vorher erklärte Abenteuer nochmal ausführlich lesen.

Fazit:
Ein nettes Buch, doch ACHTUNG! eher für jüngere geeignet.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall