Freitag, 25. April 2014

Obsidian - Schattendunkel





Autor/in: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 25.04.2014
Seitenanzahl: 400 Seiten
Ausgabe: gebunden
ISBN-10: 3551583315
Preis: € 18,99 [D]
Kaufen!

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

Meine Meinung:


Ich bin so geplättet von diesem Buch, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll! Es ist nahezu perfekt. Die Handlung ist interessant, spannend und entwickelt sich das ganze Buch hindurch stetig weiter. Katy, die mit ihrer Mutter ans Ende der Welt zieht, ist sympathisch, selbstbewusst und schlagfertig. Ich konnte mich sehr schnell und gut mit ihr identifizieren und ich glaube das geht besonders uns Bloggern so, da sie ja selber eine ist und auch immer mal wieder ein bisschen davon erzählt.
Schnell wird einem klar, dass Dee und ihr Bruder nicht normal sind und ich kann euch direkt sagen. Ich lag meilenweit daneben mit meiner Vermutung, aber um die Spannung nicht zu zerstören werde ich natürlich kein Wort sagen. Damit wären wir bei Daemon.(was für ein toller Name!)
Daemon ist der für mich perfekteste Charakter, den ich je gelesen habe. Er ist meine absolute Traumvorstellung eines männlichen Charakters. Er ist wahnsinnig gut aussehend(was auch sonst^^), aber nicht auf eine 0815 Art. Er ist hart,vorlaut, direkt, ein Beschützer und innerlich im Zwiespalt. Ich kann ihn gar nicht richtig beschreiben.
Ich finde es toll, wenn sich aus so einer unmöglichen Situation in der er ist, sich eine Liebe gegen alle Regeln entwickelt. Besonders wenn das mit viel Schlagaustausch zwischen beiden Personen stattfindet.
Das Buch ist unglaublich gut geschrieben. So ein wunderbarer Schreibstil. Leicht zu lesen, herrlich sarkastisch und so lustig! Ich kann gar nicht zählen wie oft ich lauthals gelacht habe bei den Konversationen zwischen Daemon und Katy. Sie geben ein unglaublich tolles Gespann ab.
Das Ende fand ich ein bisschen Schlag auf Schlag. Eins, zwei Sachen habe ich nicht ganz verstanden, aber ich denke da wird im nächsten Teil darauf eingegangen, den ich absolut nicht erwarten kann und bestimmt auf Englisch schon mal vor lesen werde.
Die Geschichte war für mich absolut stimmig und basiert auf einer tollen Idee. Jeder Charakter ist einzigartig und man hat welche zum lieben, wie die aufbrausende total liebe Dee, und welche zum hassen, wie Ash, die Buch-Zicke. Natürlich ist es eine wie oft zu findende Geschichte, aber ich finde durch den Sarkasmus und den Schreibstil der Autorin wirkt es für mich zu einem einzigartigem Erlebnis. Ich war sofort gefesselt und Daemon lässt einen nicht mehr los.

Fazit: Ein Traum von einem Buch!

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall