Montag, 28. Oktober 2013

Ashes - Ruhelose Seelen





Autor/in: Ilsa J. Bick
Verlag: Egmont Ink
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 09.08.2013
Seitenanzahl: 448 Seiten
ISBN-10: 3863960070
Ausgabe: gebunden
Preis: € 17,99 [D]
Kaufen!

„Eine unfassbare Katastrophe hat unsere Welt für immer verändert. Wer dabei nicht dem Tod zum Opfer gefallen ist, kämpft nun Tag für Tag ums Überleben. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus – jenen gefürchteten Jugendlichen, die sich aus bisher unerfindlichen Gründen seit der Katastrophe in blutrünstige Kannibalen verwandeln. Auch die siebzehnjährige Alex fürchtet diese Bestien und würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jungen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Ist es möglich, dass seine Seele trotz der Verwandlung in ihm weiterlebt? Und dann spürt Alex selbst etwas in sich wachsen: Eine unaufhaltsame Macht scheint von ihr Besitz zu ergreifen … „

Meine Meinung:

Da es sich um den dritten Band einer Reihe handelt ist es sehr empfehlenswert die ersten beiden Bücher vorweg zu lesen. Zur Gedächtnis Auffrischung oder für Quereinsteiger gibt es aber auch zu Beginn des Buches eine mehrerer Seiten lange Einführung. Diese fand ich sehr hilfreich, denn bei vielen Büchern kommt dies zu kurz. Wenn ich das letzte Buch vor einem Jahr oder so gelesen habe ist die Story schon ziemlich verschwommen. Da freut man sich über ein bisschen Hilfe.
Dieses Buch beginnt genauso spannend wie das zweite aufgehört hat. Mit Alex Sturz und Toms Verzweiflung. Diese Bücherreihe gehört für mich zu den spannendsten und auch brutalsten Büchern die ich je gelesen habe. Ich kann Sie einfach nie weg legen und das obwohl mir jedes Buch schon so den ein oder anderen Alptraum beschert hat. Doch das ist es für mich alle mal wert! Leider haben mich an diesem Band vereinzelnde Dinge gestört.
Mittlerweile existieren wahnsinnig viele Handlungsstränge und man bekommt immer wieder ein blicke in verschiedene Figuren. Auch teilweise in Figuren die vorher noch nicht „gesprochen“ haben. Dies fand ich mit der Zeit ganz schön kräftezehrend. Außerdem hat es mich teilweise verrückt gemacht, wenn ich ein Kapitel über einen für mich uninteressanten Inhalt oder Person lesen muss, während in anderen Handlungssträngen es gerade richtig rund geht. Vielleicht war dies auch von der Autorin so beabsichtigt. Es hat nämlich eindeutig den Lesezwang erhöht;).
Außerdem empfand ich die Story als sehr schleppend. Aufgrund der vielen Perpektiven und Geschichten geht die Story an sich nicht gerade schnell voran. Es kann aber sein, dass ich diese beiden Faktoren nur als störend empfand, da im Originalem Band drei und vier ursprünglich ein Band ist.

Fazit: Wie gewohnt packend und nervenaufreibend. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den nächsten Band und wie die Geschichte endet!
Bewertung : 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall